Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Parkplatz

Der Veranstalter (im folgenden kurz VA genannt) sorgt am Veranstaltungsort, für die Dauer der Veranstaltung sowie die Auf- und Abbauarbeiten dafür, daß dem Künstler ein Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes zur Verfügung steht. Etwaige Kosten (Kurzparkzonen, Parkhausgebühren udgl.) sind vom VA am Tag der Veranstaltung zu entrichten.

2. Gestaltung

Die Gestaltung der Musik und Moderation bleibt voll und ganz ( Wünsche können natürlich geäußert werden , werden dann auch erfüllt ) dem Künstler überlassen. Es wird natürlich das Grundkonzept der Veranstaltung berücksichtigt.

3. Abgaben

Für die Aufführungsrechte der AKM/GEMA/SUSIA kommt der Veranstalter auf.

Sollte DJ Big Al infolge nicht bezahlter Gebühren ( AKM/GEMA/SUSIA etc. ) finanzieller Schaden entstehen, so kommt der VA in voller Höhe für den Schaden auf .

4. Vertragsrücktritt durch die PARTYcompany

Kommt ein Künstler der PARTYcompany infolge von Krankheit seinen Vertragsverpflichtungen nicht nach, hat er dem VA. ein ärztliches Attest vorzulegen. Die PARTYcompany behält sich das Recht vor bei Folge von Krankheit, Unfall, Todesfall oder anderer Art von höherer Gewalt jeder Zeit ohne Anspruch auf Regress vom Vertrag zurück zu treten. In diesem Fall wird sich die PARTYcompany jedoch bemühen, einen Kollegen zu etwa gleichen Bedingungen für den VA. zu finden. (Dieses aber ohne rechtlichen Anspruch)

5. Stromversorgung

Nach Möglichkeiten, sollten am Veranstaltungsort 2 getrennte Stromkreise 230 V/ 16 A zur Verfügung stehen (1 x Licht, 1 x Sound).

6. Haftung

Für Schäden am Equipment oder an Tonträgern, die durch unsachgemäße Aufstellung von Bühnenteilen oder Einrichtungen entstehen bzw. mutwilliger Beschädigungen durch Gäste und Veranstalter kommt in voller Höhe der Veranstalter auf. Bei Open- Air Veranstaltungen ist vom VA. dafür zu sorgen, dass Equipment Teile im trockenen aufgebaut werden können und auch während der Veranstaltung nicht nass werden. (Zelt oder ähnliches)

7. Übernachtung

Ist der Veranstaltungsort weiter als 50 Km von Wien entfernt so ist dem Künstler eine Übernachtungsmöglichkeit mit Frühstück zu stellen . Die Kosten hierfür übernimmt der VA . Die Übernachtung sollte in der Nähe des Veranstaltungsortes sein .

8. Wetter

Bei starkem Gewitter behält sich die PARTYcompany das Recht vor die Anlage vom Stromnetz zu trennen sollte der VA trotzdem ein weiterführen der Veranstaltung wünschen so trägt der VA die vollen Kosten für evtl. Blitzschäden am Equipment .

9. Veranstaltungstag

Unsere Künstler verpflichtetn sich rechtzeitig (Aufbauzeit inbegriffen) am Veranstaltungsort zu sein, um einen reibungslosen Beginn und Ablauf der Veranstaltung zu garantieren. Sie werden auch dem Anlass entsprechend gekleidet erscheinen. Die Künstler verpflichtet sich weiters, bei der Veranstaltung nicht unter Alkoholeinfluss oder anderer Drogen zu stehen. Ansonsten wird Regress in Höhe der vereinbarten Gage fällig.

10. Rücktritt vom Vertrag / von der Buchung

Ein Rücktritt seitens des Kunden ist möglich, jedoch werden Stornokosten wie folgt berechnet: Rücktritt 30 bis 14 Tage vor der Veranstaltung: 25 % des vereinbarten Honorars Rücktritt 14 bis 8 Tage vor der Veranstaltung: 50 % des vereinbarten Honorars Rücktritt bis 7 Tage vor der Veranstaltung: 100 % des vereinbarten Honorars. Ausnahmen:

Sollte es nach Absagen einer Veranstaltung durch den Kunden zu einem Auftrag an einem anderen Termin zu gleichen/besseren Konditionen im Bezug auf Honorar / Entfernung kommen, werden die Stornokosten gesondert geregelt. Vertragsrücktritt durch die PARTYcompany siehe Punkt 4.

11. Verpflegung

Die Künstler haben am Tag der Veranstaltung Anspruch auf kostenfreie Verpflegung. Dieses beinhaltet ausreichend alkoholfreie Getränke für den Eigenbedarf und der Tageszeit entsprechendem Essen. Sollte Personal zur Hilfe dabei sein so hat auch dieses Personal Anspruch auf kostenlose Verpflegung .

12. Zahlung

Die Gage ist direkt vor oder nach der Veranstaltung bar in € und voller Höhe zu zahlen.

Falls im Vorgespräch so vereinbart kann das Honorar auch auf das Konto der PARTYcompany überwiesen werden. Kontodaten erhält der Kunde beim Vorgespräch .

12.1 Ausnahme Sportveranstaltungen

Bei Sportveranstaltungen und längerfristigen Engagements besteht die Möglichkeit einer Monatsrechnung. Die Fälligkeit bei Zahlungen auf das Bankkonto des Künstlers tritt mit Erhalt der Rechnung in Kraft.

12.2 Zahlungsverzug

Bei Verzug werden die gesetzlichen Verzugszinsen und Mahnspesen verrechnet. Die Verzugszinsen belaufen sich auf 4% p.A. Für Privatkunden, 8,88% p.A. für Firmen ab Erhalt der Rechnung.

13. Einkommenssteuer

Der Künstler verpflichtet sich, Einkommenssteuer selbst abzuführen.

14. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist für beide Parteien Wien, Zusatzbestimmungen bedürfen der Schriftform.

Der Vertrag ist nur rechtsgültig mit der Unterschrift beider Parteien und beider Vertragsseiten.

Stand AGB Dezember 2016